Soziopod ACTIVATE! – Pilot: Feldforschung bei Aktivisten im Hambacher Forst

Mehr Infos unter http://soziopod.de

11 Comments

  1. Danke für den mega tollen Podcast…..ich fühl mich nun nicht mehr allein mit meinen Bedenken … ich werde schon fast wahnsinnig daheim …seit wochen …monaten ….überlege ich ” was kann ich real und nicht virtuell tun um widerstand gegen das zu tun was ich wahrnehme….das bezieht sich konkret auf die Natur und die Kinder …denn die werden nun im Schulsystem auf technologien treffen ….ich habe ziemlich grosse Sorge das es nach hinten los geht….cyber mobbing – übersexualisierte Jugendliche …das alles wird sich nicht ändern wenn man die bedienung eines tablets erlernt
    ..im Gegenteil….wenn keine sinnvolle Pädagogik oder Meta Projekt das ganze GANZHEITLICH aufgreift wo die Jugendlichen kein ineinander greifend bzw aufeinander aufbauend die ganze Problematik mit Tablet und co im Kontext Internet als Lernprojekt gemeinsam erlernen und begreifen….dann legen die Erwachsenen den Kindern & Jugendlichen eine WAFFE in die Hand !!! Ich würde schon anfangen beim Material der ganzen super teuren hardware…woher es kommt…dann viell. versuchen anhand physikalischer Praxis ein Internet herzustellen..sowie Betriebssystem installieren…..nicht vor das Tablet setzen und die müssen nur noch auf ON drücken ….nein auf gar keinen Fall !!! Zudem muss alles anhand von Gefahren hinzu …und allein das füllt schon bestimmt ein Schuljahr…weil cybermobbing psychologische Gefahren sind
    .die andere Seite…die Tools wie ” kauf dir dein Aufpimp Profil ” ….das habe ich massenhaft auf facebook gesehen …auch habe ich gewusst das es sich hier um jemanden handelt der ABOS eingekauft hat ….Anonymos Kollektiv org das gleiche…der Typ verkaufte sogar welche…ich habe viel früher mitbekommen wer hinter dem Prodil stexkt..habe warnend “rumgeschrien ” versucht meine fb liste aufzuwecken …aber ich wurde belächelt…..naja jetzt ist es wech …alles muss ganzheitlich miteinander verknüpft werden ….zum manipulativen Software Handwerk bis hin zur silikon valley Entwicklungen…die schleichen sich gerad sehr subtil durch die hintertür zu uns rein…seutsche Ärzteblatt im Overview zu erkennen bei welchen Themen ….dann IBM Watson…dann all die Anbieter mit Monitoring Profiling ….einige sind angezapft an facebook…und klar nur so präsentiert das alle nicht weiter darauf achten bei der Ablenkung….hinzu ein IBM Kapitel auf amerikanisch…..AAAI…dazu würde ich raten mal dringend die Seite aufzusuchen AAAI.ORG !!!

    Es wird im Kontext Klima so paradox …. ein Psyhopath …hat vordergründig keine Empathie …auch wenn er teils narzistisch gut verpackt nach aussen wirkt ….er ist nicht unbedingt zu erkennen …und es gibt genug von denen !!! Milgram Experiment kann für mich sogar deutlich als Modell Bspl.heran gezogen werden in diesem Kontext hörigkeit….ein Hartz 4 Abhängiger trifft auf Jobcenter Mitarbeiter …Investor organisiert Schwarzarbeiter aufm Handwerker Strich Köln und bestimmt den Preis ..der 99% geldmässig -zeitmässig -terminmässig qualitativ mässig zugunsten Investor ausfällt !

    Hab noch 2 links falls erlaubt –

    https://globalchallenges.org/en

    http://kriegsursachen.blogspot.de/2012/06/kindesmisshandlung-mutter-als_11.html?m=1

    Und Archiv der Zukunft beinhaltet echt gutes Lernmaterial …der Gründer ist ein Medien…ääähm Medienwissenschaftler…ebenso Journalist von Zeitung und TV ..und nicht Y Generation….Jahrzehnte Erfahrung…der hat ein Projekt begleitet wo die Kinder in Miniatur Stadt so nachgearmt wie möglich das Leben erlebt haben was unter dem Begriff Kapitalismus / arm und reich / zu betiteln ist…okay …

    ICH FIND EUCH BEIDE TOLLĹLlll….ihr gehört zu meiner kleinen selbstzusammengestellten Liste Namens “Vorbild und Hoffnungsträger ” …. DANKE♡UND WERDE DEN BEI NÄCHST GÜNSTIGER GELEGENHEIT ÜBERALL HIN TRANSPORTIEREN WO DER ANGEBRACHT IST wenns recht ist ?!

  2. Die Tiere und die Natur ebenso das Verhalten der deutschen Lohndumping Kultur inkl. seiner Opfer alt und jung…inkl Kompensations Ausgleichs Tool zb Pornographie -Vergewaltigung -Schulden machen für Objekte wie Smartphones Klamotten und sonstigen Konsum und einer CETA AKTION unterschrieben -sowie Prozess BND NSA und Zeuge zu sehen bei CCC Chaoscomputer..eine Liste von A-Z die Stahl und Eisen Security Drohnenhightech mit Artificial Intelligence nun versuchen werden zu kombinieren….Kopernikus Projekt ist sicherlich nur offiziell WIEDER DAS BESTE FÜR UNS ALLE…genauso präsentiert sich auch IBM….was jetzt schon alarmierend im Hintergrund mehr oder weniger zu genüge aktiviert abläuft ist die Tatsache das Artificial Intelligence clever integriert wird …..SIRI ODER Voice Funktion im Google search sowie App für das teuerste Smarthome Projekt in Hamburg mit Musik..

    Ich hab ne hypothese ..aus der experimentellen Psychologie …es ist und war im kleinen Siri Kontext erstmal nur im ganz kleinen die Gewöhnung daran ….Sucht und Dosis kommt erst wenns ausprobiert ist …Suchtpotenzial ist immens mittlerweile im Bereich cyberspace und rollgames…..das eine TAIS auf Twitter rechtsradikal wurde könnte genauso gut ein Experiment gewesen sein …um per Profiling oder sonstiges zu erfahren wie wir darauf reagieren ….von Veganern hab ich selbst so eine Map gesehen im Netz …also Messung über die Leute vom Mapping Dienst bzw Monitoring und der nächste ist der Analyst der es auswertet ….zb ein Trader …warum zb ist das Experiment auf facebook vor Jahren im Newsfeed unwissend getest worden ? Was war die Idee dahinter …ja Stimmung und Emotionen seitens Postings …aber dahinter das WARUM kann man nicht damit beantworten das facebook nur will das wir uns wohlfühlen und kaufen…neines läuft ja da teils ab wie auf Google …für Cambridge Analytica wunderbar zu gebrauchen übrigens um weitere Tools und Software zu entwixkeln …Facescanning ..oder aber sonst was an Transparent machen um ein Profil perfekt vom Phantombild .zu haben …das facescanning wird garantiert irgentwann für DROHNE mit Daten gefütterte Intelligence sein …dann brauchts nach zig weiteren Entwicklungen keine Bundewehr mehr …..hinzu filtern was ich anklickte und als Interesse servierten als Werbung etc ….und das soll alles gewesen sein ? Nein …ich werde das Gefühl nicht los das facebook ein silikon valley labor ist … so quasi fight oder flight bzw escape Reize würden im Kontext virtueller Frankenstein niemals akzeptiert ….wenns mit einem riesen Knall und Konsequenz sichtbar wäre….ich glaube das eine langsam gewöhnend subtile Strategie ohne das wir es deutlich sehen dran GEWÖHNT …kennt ihr loading button ? Na klar …auch downloading …die graphik die anzeigt wieviel % schon geladen bzw gedownloadet wurden …wenn das mikro langsam passiert ist es anders fürs Auge als wenn ich quasi mitm Überschall das ganze in einer sekunde angezeigt bekomme ..zu viel Druck …ist das gleiche etwa wie- zu intensiv zu schnell..immer ein bisschen mehr hinzufügen….aber nur als HAUCH ..dann merken es die wenigsten das sich was verändert …das ist subtil … bis wir das checken und akzeptiert haben was läuft im Internet …hat die Neurowissenschaft und experimentelle Psychologie genügend aus der Vergangenheit den Leuten in die Hand gegeben die das schon lange missbrauchen….sind wir abhängig gemacht…..wirds auch schon SCHWIERIG AUFZUHÖREN…..facebook hat doch wunderbar vorgemacht wie es geht ….erst hier ein bisschen transparenz …..dann erstmal abwartend …Empörung und Diskussiion …viell.um fürn Anfang erstmal zu schauen per Global Map WIEVIEL LEUTE gehen werden ….weil dann wär Feierabend FÜR FACEBOOK …und das geht nun wirklich nicht für die ganzen Geschäfte Support Kollektive …das gleiche mit den AGB s …je mehr Leute darauf aufmerksam wurden was da abgeht mit privaten Daten und Vertuschung in Retorik Law….desto mehr wurde es brenzlig …nun ist bekannt das NSA mitlesen kann …nicht nur auf facebook …CIA und BND etc haben garantiert auch Zugangs Tools ..und erst viel später wurde in den AGBs zuzugeben das quasi bei berechtigter Kontexte 3te o. staatl. schützende Gründe unsere Daten haben dürfen……einige sind ja bekannt ….Max Schrems ärgert sich seit Jahren als mutigster Jurist mit den mikro Details vor Gericht ….und es ist unglaublich das immr und immer wieder facebook davon kommt….na sagt das nicht alles 😉
    .dann haben wir eine enorme Drohnentechnik …ich sah schon Jugendliche und Erwachsene Anfang 20 spyend vor Nachbars Fenster hoch hinaus :-))…also es ist DRINGEND AN DER ZEIT das dieser Staat aufgeräumt wird …hier ist Misstrauen stärker zu fühlen als wie Vertrauen nach oben ..und trotzdem macht Merkel und co so weiter wie bisher ….fliegt nach Trump …und ich wette Ursula v. Leyen die vorher da war machte bestimmt noch einen kurzen Abstecher ins Pentagon ….ja …übelst was abläuft …und dann noch all die tickenden Traumata hinzu …ob Migrant oder Generation 1945 …und die Nachkriegsenkel…wer soll die alle eigentl. therapieren ? Bitte nicht Bartoscheck und co !

  3. Wenn man den CIA und seine Experimente auf wikipedia aufgelistet mal kurz betrachtet ..inkl.aller technolog. Fakten….und dann noch Dr.Peter Kruse zb 2010 zur Regierung kritisch spricht inkl. Aller anderen guten Infos dort von ihm auf youtube dann wirkt das garantiert mehr 1984 als wie ” ach wieder ne Verschwörungstheorie ” ….hörte mal das der CIA den Begriff in die Welt geholt hat …naja HÖRTE liebe Leute …HÖREN SAGEN ..NICHT BEHAUPTUNG ;-))

  4. caffeine addict Reply

    Mal eine ganz andere Folge als der übliche Soziopod – und mir zumindest gefällt die Idee des ACTIVATE! Formats.

    Eine Sache die mich ein klein wenig irritiert hat war allerdings die sehr einseitige Darstellung. Natürlich ist es interessant in eine spezielle Situation einzutauchen und zu schauen wie die Ereignisse aus der Sicht einer beteiligten Partei aussehen, allerdings wäre in so einem Fall auch etwas kritischer Kontext angebracht.
    In diesem Fall konkret: in den Nachrichten, sowohl Print als auch TV wird im Rahmen dieser Waldschutzaktionen auch von Gewalt gegen RWE Mitarbeiter und Polizisten, Brandstiftung und Sachbeschädigung, Waffenfunden sowie potentiell lebensgefährlichen Fallen im Wald gesprochen/geschrieben. Das ist zumindest das was ich über die lokale Presse (zB http://www.rp-online.de/nrw/panorama/hambacher-forst-was-sie-ueber-den-streit-zwischen-rwe-und-umweltschuetzern-wissen-muessen-aid-1.6434657 ) aber auch in überregionalen Medien ( https://www.tagesschau.de/inland/hambacher-forst-101.html , https://www.welt.de/regionales/nrw/article157465254/Attacken-der-Umweltaktivisten-werden-immer-brutaler.html ) darüber mitbekomme.

    Auch wenn ich mit dem grundlegenden Anliegen der Umweltaktivisten sympathisiere – es wirkt etwas unseriös diese Vorwürfe komplett unerwähnt zu lassen und stattdessen die Darstellung der Aktivisten unkommentiert einfach in einem kontextlosen Raum stehen zu lassen.

    Unabhängig davon war es allerdings ein interessanter Einblick in den Mikrokosmos der Gedankenwelt dieser speziellen Umweltschutzszene. Ich bin gespannt auf eine Fortsetzung!

    • Herr Breitenbach Reply

      Hallo,

      wir wollten ganz bewusst eine teilnehmende Beobachtung machen und keine journalistische Reportage mit allen Perspektiven. Also tatsächlich eher den Mikrokosmos erfassen und die Motivation und Werte der​Aktivisten beleuchten. Mal schauen wie und ob wir das fortsetzen. Danke für das Feedback!

      • caffeine addict Reply

        Hallo nochmal!

        Das sehe ich ja auch als eine sehr gute Herangehensweise. Wenn man davon ausgeht das dem Hörer die Zusammenhänge oder zumindest die zugrundeliegende Situation bekannt ist, dann ist es wirklich eine gute Idee die Akteure auch ungefiltert zu Wort kommen zu lassen um so einen Ansatzpunkt zu bekommen besser verstehen zu können wie vor Ort gedacht wird.
        Allerdings glaube ich das etwas von dem Wert verloren geht wenn man nur diese Statements hat, sie aber nicht einordnen kann weil einem nichts über die Umstände unter denen diese Aussagen entstanden sind bekannt ist – und die Aktionen gegen RWE im Hambacher Forst sind ein Vorgang den Leute aus der Region und sicher auch aktivere Umweltschutzkreise kennen, viele Eurer Zuhörer sind allerdings vermutlich nicht unbedingt damit vertraut.
        Insofern wäre da etwas einführende Information sicherlich keine schlechte Idee.

        Ich verstehe das das innerhalb der geführten Interviews sicherlich nicht sinnvoll ist da es die Offenheit der Interviewten beeinflussen würde, auf der anderen Seite – wenn den Hörern die Information fehlt um was es eigentlich geht und was dort eigentlich vorgeht: welchen Wert hat dann die Innenansicht einer beteiligten Partei?

        Der Poster Franz unter mir hat als Beispiel ja gefragt inwiefern man beispielsweise die Aussagen von Neonazis einfach unkommentiert stehenlassen würde. Dem stimme ich, davon ausgehend das Ihr eine überwiegend deutschsprachiges und dadurch mit dem Thema deutschem Rechtsextremismus vertrautes Publikum habt, nicht ganz zu. Es ist davon auszugehen das von der grundlegenden Ideologie bis hin zu den praktischen Auswirkungen ebendieser jeder schon einmal in irgendeiner Form mit dem Thema Berührung hatte (und wenn ich das als persönliche Meinung gerade einmal ergänzen dürfte: leider).
        Dementsprechend ist bei einem Informierten Publikum davon auszugehen das es sich erübrigt erstmal zu erklären was ein Neonazi ist oder welche Auswirkungen diese Ideologie in der Praxis hat.
        Aber die Umweltschutzbewegung(en) im Hambacher Forst? In dem Fall ist eher weniger Wissen vorsauszusetzen.

        Ich denke ein besseres Beispiel wäre daher eher: würdet Ihr das auch so sehen wenn Ihr ein Interview über eine andere Gruppierung macht bei der anzunehmen ist das sie den meisten Hörern nicht vertraut ist? Was lässt sich aus den Aussagen schliessen wenn die Information fehlt unter welchen Umständen sie entstanden sind?
        Beispielsweise habe ich dieses Folge gemeinsam mit jemandem aus Österreich gehört (ja, ihr habt auch Fans dort ^_-) und ich weiss daher das der Inhalt sehr anders aufgefasst werden kann als von jemand wie mir aus der Region.
        Mir ist natürlich klar das dies kein investigativjournalistisches Format ist und das es auch keine ‘objektive’ Berichterstattung sein soll, nur… etwas mehr Info braucht es für den generellen Einstieg in das Thema und damit den Zugang zu und eine Evaluation des Gesagten dann vielleicht doch schon imo.

        Ich hoffe das klingt nicht zu negativ, wie gesagt, ich würde mich über weitere ACTIVATE! Folgen freuen und will Euch mit meiner Meinung dazu nicht demotivieren diesen Weg, neben dem üblichen Soziopod, weiter zu verfolgen.

  5. Hallo,

    Ich bin schon lange ein treuer Hörer dieses Podcastes. Besonders die differenzierte Herangehensweise an komplexe soziale Fragestellungen wie zum Bsp. Identität oder soziale Ungleicheit hat mich regelmäßig zum aktiven Zuhören bewegt.

    Um das Folgende vielleicht etwas einordnen zu können, ich bin Physiker und würde mich politisch als liberal bezeichnen. Früher hätte ich links liberal gesagt.

    Zu allererst habe ich bei dieser Episode das erste mal regelmäßig Bauchschmerzen gehabt. Weil mir oft eine objektive Einordnung gefehlt hat. Auch wenn die “member’s point-of-view” die Objektivität während der Feldforschung verbietet, hätte ich mir doch mindestend 15 min abschließende Bermerkungen gewünscht.

    Außerdem hättet ihr das Konzept der teilnehmenden Beobachtung etwas ausführlicher beleuchten können. Auch dahingehend in wie weit persönliche Wertungen ausgeschlossen werden müssen. Wäre es nach dieser Logik auch in Ordnung mit NeoNazis Ausländer zu verprügeln, wenn man die Subkultur dieser Gruppe untersuchen möchte? Oder müsste man nur die Hilfeleistung unterlassen?

    Dann möchte mich zu der Baumbesetzer Szene äußern:
    An Hochschulen in den USA gibt es seit ein paar Jahren ein wachsendes Problem mit Linken, die nicht in der Lage sind, einen offenen Diskurs zu pflegen. Es gibt “Safe spaces” und “Trigger warnings”. Und die gleiche Kultur schimmert hier in diesem Beitrag auch durch. Es wird gesagt, wir leben hier alle zusammen im Wald, und “Ich kann doch mit jedem Menschen klar, wozu brauch ich die Bundeswehr…”. Gleichzeitig werden Menschen, die andere politische Meinungen haben aus dem Camp ausgewiesen. Was besonders ironisch ist, da RWE das auch mit den Leuten in den Baumhäusern versucht.
    Eine konstruktive Auseinandersetzung ist nicht möglich, wenn man gegenteilige Meinungen verbannt, um einen Safe Space einzurichten.
    Diese Unsitte greift mittlerweile auch in den Unis in Deutschland um sich. Gruppen mit Opferstatus in der linken Szene fangen an Gesprächsverbote aufzustellen.
    Das bereitet mir als Wissenschaftler große Sorgen, und wenigstens zu
    diesen logischen Unstimmigkeiten Seitens der Baumbesetzer hätte ich mir ein paar Worte gewünscht.
    Allerdings muss man euch zu Gute halten, dass ihr auch versucht habt mit dem Wachschutz zu sprechen.
    Ich bleibe euch natürlich trotz allem weiterhin treu.

    Abschließend noch bemerkt: Warum versucht hier jemand Einstein zu zitieren, wenn er antiautoritär ist? Einstein ist die vermeintlich größte Autorität in den Wissenschaften und seit jeher eine beliebte Projektionsfläche für Esoteriker und Kalendersprüchler.
    Actio = Reactio ist von Newton.

    • Herr Breitenbach Reply

      Hallo,

      danke für das Feedback. Dieses Format beinhaltet bewusst keine Differenzierung, sondern soll Lebenswelten sichtbar machen. Eine objektive Einordnung halte ich persönlich sowieso für unmöglich. Wir können das in Soziopod Manier tun, aber dann ist es immer noch eine Soziopod Deutung.

      Wo unsere ethischen Grenzen liegen, legen wir am Ende fest. Daher entscheiden wir ob wir Neonazis begleiten würden und wie weit wir gehen würden, wenn andere Menschen verletzt werden. Das ist sicherlich ein Dilemma.

      Die Thematik der Safe Spaces kann ich leider nicht beurteilen. Dazu fehlt es mir an Informationen.

      Aber noch mal zur deutlichen Einordnung: Ganz neues Format. Bewusster Bruch mit dem bestehenden. Feldforschung und bewusst keine (bzw. wenig) Einordnung. Uns interessiert die Lebenswelt der Menschen und was sie antreibt. Und sehr schade, dass wir vermutlich niemals direkt mit dem Gegenüber, dem Wachschutz, sprechen können und so ihre Welt zeigen können. Denn diese wird von den Auftraggebern verhüllt.

  6. JackoRoggenbrot Reply

    Vielleicht müsste man es nochmal genauer vorstellen, aber ich finds sehr spannend diese Weltenbesichtigung.
    Ich schätze mal, dass das die praktische Seite der Soziologie ist?

Reply To Helena Cancel Reply

Navigate