Soziologie-Studenten gefragt - suche Fachbegriff / Name des Experiments

  • Guten Tag,

    vor xx Jahren in einem Soziologie Seminar hatten wir mal ein Experiment besprochen, welches mir in den Grundzügen immer wieder einfällt, ich aber entscheidende Teile verwechsel, um mir das nochmal genauer anzuschauen.

    Es ging in dem Seminar - in dem Fall - um Partnerwahl. Im Grundsatz ging es bei meinem Gesuchten aber um Entscheidungsfindung (am Beispiel von Partnerschaften), die man auch auf andere Settings übertragen kann.

    Die These war, dass man nach x Partnern irgendwann beim aktuellen bleibt, wenn der in seinen Eigenschaften über einen gewissen (ich meine) %-Wert der bisherigen Partner liegt, trotz des Wissens, dass es "da draußen" noch bessere Partner geben könnte.

    Das Ganze wurde untermalt mit einem Beispiel, bei dem Karten aus einem Stapel gezogen wurden, mit dem Ziel die höchste Karte zu besitzen. Man weiß dabei nicht, welches die nächste Karte ist und so gibt man sich irgendwann mit dem "Buben" zufrieden, obwohl man weiß oder zu wissen glaubt, dass da ja auch noch eine höhere Karte kommen kann. Ihr versteht das Prinzip?

    Ich suche nach den Fachbegriffen, um mir diese Erkenntnisse nochmal vor Augen zu führen und mich in die Thematik einzulesen. Über eure geistigen Ergüsse wäre ich euch dankbar. :-)

    Susy