#011: Arbeit – Vom Calvinismus zum Kapitalismus und darüber hinaus?

  • Hallo zusammen,


    dies war die erste Folge, die ich nicht zufällig gehört habe. Ich habe gezielt nach Beiträgen zu Max Webers These über den Kapitalismus gesucht. Dadurch wurde ich motiviert, sein Buch selber zu lesen. Ich war etwas verwundert darüber, dass er Marx mit keinem Wort erwähnt. Ich hatte mir erhofft, dass er auch etwas auf den Fetischcharakter der Ware bei Marx eingeht, weil der Begriff Fetisch damals ja noch ausschließlich religiös konnotiert war. In der Folge wird darauf ja leider auch nicht eingegangen. Mich interessiert der Fetischcharakter der Ware nicht nur aus dem Blick des Konsumenten, sondern auch aus der Sicht des Produzenten. Mit Produzenten meine ich neben den Kapitaleigentümern aber vor allem auch die Arbeiter. Marx betrachet die Industriearbeit hauptsächlich als entfremdete Arbeit in ausbeuterischen Verhältnissen. So weit so gut, aber gerade Max Weber hätte diesen Schleier doch mal ein wenig heben können, um einen Blick auf die Selbstverherrlichung der Arbeiter und ihrer Rolle im Produktionsprozess werfen zu können. So weit ich mich erinner, betrachtet Weber den Produktionsprozess nicht spezifisch, sondern fasst das alles zusammen in der geopferten Zeit und Kraft, die aufgewendet werden mussten und dass am Ende Vermögen bzw. Kapital akkumuliert wird.


    Oder ist mir vielleicht was entgangen ? Für ein paar weitere Anregungen wäre ich äusserst dankbar :)

  • In seiner Rede vor Wienern Offizieren würdigt er Karl Marx ausdrücklich, soweit es ihm seine politische Position dies genehmigt.


    "Dieses Dokument [Kommunistisches Manifest] ist in seiner Art, so sehr wir es in entscheidenden Thesen ablehnen (wenigstens tue ich das) eine wissenschaftliche Leistung ersten Ranges."


    Wieso er auf bestimmte Aspekte von Marx nicht eingegangen ist, ließe sich vortrefflich spekulieren. Wollte er als Gegner des Sozialismus dem Gegner erst gar keine Diskussionsgrundlage geben? Wollte sich das für sein unvollendetes Großwerk aufheben, von dem es heißt, er sei darüber verstorben? Wer weiß.