Wie kommt Soziopod Live in meine Stadt? Wie kann ich den Soziopod buchen?

  • Da sich die Anfragen im letzten Jahr signifikant häufen, hier die ultimative Anleitung rund um Soziopod Live & Analog.

    Du möchtest, dass der Soziopod in deine Stadt kommt? Dann erklären wir dir, wie das gelingt:

    1. Location
    Je nach Stadt empfehlen wir einen Raum für 50 bis 150 Menschen. Dieser Raum sollte idealerweise bestuhlt sein und zwar so ungezwungen wie möglich. Wir wollen schließlich mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch kommen und entsprechend offen und herzlich sollte die Atmosphäre sein. Klassische Hörsäle mit sperrigen Bankreihen und klassischem Machtgefälle eignen sich aus unserer Erfahrung weitaus weniger als eine gemütliche, entspannte Wohnzimmeratmosphäre. Im Bühnenbereich sollten mindestens 4 Sitzgelegenheiten stehen, auch hier gilt: Je gemütlicher, desto besser. Aber selbst im Stehen ist ein Soziopod möglich.

    2. Aufnahmetechnik
    Möchtest du, dass wir den Sopziopod aufzeichnen und veröffentlichen? Dann benötigen wir mindestens:


    - 3 Mikros (Headsets helfen die Soundqualität gleichbleibend hoch zu halten, das Publikum wird aber mindestens ein Handmikro benötigen).

    - eine Sound-Anlage inklusive Aufnahmefunktion oder ein Aufnahmegerät, welches man anschließen kann.

    3. Termine
    Wir betreiben den Soziopod neben unserem Beruf und unserer Familie. Daher gibt es bei der Auswahl der Termine entsprechende Einschränkungen. Generell sollte die Veranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit von Nils liegen oder alternativ an einem Wochenende stattfinden.

    4. Honorar und Reisekosten
    Unser Honorar für Non-Profit Organisationen (Stiftungen, Hochschulen und sonstige Bildungseinrichtungen) liegt bei 1000 Euro zzgl. möglicher anfallender Reise- und Übernachtungskosten. Dazu stimmen wir uns dann aber im Detail mit den VeranstalterInnen ab. Wir sind sehr dafür, dass unsere Veranstaltungen für das Publikum kostenlos zugänglich sind, da wir eine breite Teilhabe ermöglichen wollen. Deshalb arbeiten wir oft und gerne mit Stiftungen zusammen. Eintritt und Ticketverkauf probieren wir derzeit auch mit einer Eventagentur in Berlin aus, unser favorisiertes Modell ist jedoch immer noch der freie Zugang zu unseren Veranstaltungen.

    Das Honorar für Unternehmen und Unternehmensverbände erfährt man im persönlichen Kontakt: team@soziopod.de


    5. Konferenzen
    Wir sind definitiv keine Festival sondern eine Club Band. Aus unserer Erfahrung ist ein Slot auf einer eng getakteten Konferenz bisher immer eher unglücklicher verlaufen. Daher schauen wir sehr genau welche Konferenz das ist und ob wir da wirklich gut reinpassen.

    6. Werbung
    Die Bewerbung der Veranstaltung übernimmt der Veranstalter selbst. Gerne unterstützen wir aber die Bewerbung der Veranstaltung über unsere Kanäle - sofern es reinpasst.

    7. Format und Ablauf
    Soziopod Live ist ein etabliertes, feststehende Format, das sich bewährt hat. Der reguläre Ablauf sieht wie folgt aus:

    - Kurze Begrüßung des Veranstalters (optional)
    - 15-20 Minuten thematische Einführung von uns
    - Öffnung für die Publikumsdiskussion im Fishbowl Format
    - Gesamte Laufzeit zwischen 90 und 120 Minuten

    Wir werden den Ablauf der Veranstaltung nicht verändern. Wir möchten keine Impulsvorträge vorab oder dauerhafte Sondergäste in der Fishbowl. Never touch a running system!
    Man kann uns darüber hinaus aber auch gerne als Moderatoren oder Vortragsredner anfragen.

    8. Themenauswahl
    Alle Themen die wir bisher im Soziopod behandelt haben, können wir problemlos auch als Live-Format anbieten. Themenwünsche können mit uns besprochen werden.


    9. Anfrage an uns
    Bitte nutze für die erste Anfrage ausschließlich die E-Mail-Adresse: team@soziopod.de