• Theoderich Vielen lieben Dank! :*

    Sonntagssoziologe Tja, das hätte ich als Social Media Guy auch nicht gedacht, dass sowas noch funktioniert. Wobei die Zeiten der großen bunten Networks und Channels definitiv auch ihren Zenith überschritten haben. So ein Forum eignet sich für tiefere Diskussionen und zur Organisation von Communities einfach noch am Besten. Eben weil jeder mitmachen und mitgestalten kann. Funktioniert aber auch nur so gut wie die Community drauf ist. Von daher:

    Schön, dass es euch gibt!

  • Ich würde mich gerne "einfach so" bei euch beiden bedanken! Durch die zufällige Entdeckung eures Podcasts habe ich den Zugang zur Soziologie gefunden. Und festgestellt, dass sich extrem viele Menschen bereits mit den Fragen beschäftigt haben, die mir jeden Tag im Kopf rumgegeistert sind! Mein Umfeld konnte mir weder Antworten auf meine "System-Zweifel" geben, noch konnten sie diese nachvollziehen... Ich habe so viel Trost und vor allem Mut darin gefunden, mich mit den von euch so anschaulich präsentierten Theorien auseinanderzusetzen. Der nächste Schritt ist für mich, meine Karriere diesen neuen Erkenntnissen anzupassen. Es klingt vielleicht übertrieben, aber ihr habt mein Leben wirklich verändert! Danke, dass ihr mir die Augen und die Welt der Soziologie eröffnet habt!

  • KatharinaSt  :-D Das kann ich so gut nachvollziehen und geht mir genauso! Ich bin jetzt 46 und habe vor zwei Jahren ein Studium begonnen, Soziologie und Politik. Brauchte dringend eine berufliche Neuorientierung und kam auf die Idee, mich innerhalb eines Studiums mit den Fragen zu beschäftigen, die mich eh umtreiben. Sehr erfüllend und das macht mich wirklich glücklich, was ein schöner Zustand ist! Allerdings finde ich unter meinen KommilitonInnen nur wenige, die das so stark auf sich selbst beziehen. Das ist manchmal schade...

    Um so schöner hier von jemandem genau das zu lesen. Ich bin auf soziopod gestoßen als ich für eine Prüfungsleistung über Adorno recherchiert habe. Harter Brocken. Zur Entlastung dachte ich na gut, ich höre mir das mal an, bevor mir der Kopf platzt. Und es hat quasi wie eine Gehirndunstabzugshaube funktioniert, aber ohne dieses lästige Gebläse! Ganz nebenbei hat mir die Folge tatsächlich einen Zugang zu dem Thema ermöglicht, den ich sonst wohl nicht, zumindest nicht so schnell bekommen hätte.

    Seither bin ich Sympathisantin und Unterstützerin, was für mich als Norddeutsche schon unglaublich viel ist.


    @Patrick Ich poste hier tatsächlich das erste Mal etwas im Internet. Das liegt zu einem Großteil an dir und deiner differenzierten Sichtweise auf das Thema. Also wer, wenn nicht ihr, hätte das verdient... ;)

    Ansonsten arbeite ich hart da dran euch in Kiel bekannter zu machen, weil ich euch gerne mal einladen würde. Damit das funktioniert würde ich gerne Guerilla-Maßnahmen ergreifen. Könntet ihr mir dafür euer Logo in einer Druckauflösung zur Verfügung stellen? Das wäre toll...

    Gibt es eigentlich einen zentralen Ort an dem man die wunderbaren mindmaps finden kann?

    Also, ich freu mich euch gefunden zu haben und bin tief beeindruckt, dass ihr neben Beruf und Familie so regelmäßig abliefert. Und verrückt eigentlich, dass ich euch noch nie gesehen habe und trotzdem fast jeden Sonntagmorgen meinen ersten Kaffee mit euch trinke und wir gemeinsam die Fragen der Fragen ausdiskutieren. Bloß, das mich eben keiner hört :/

  • Liebe Fidi  

    ebenfalls wow! Das geht runter wie Öl und genau diese Art von Feedback treibt uns weiter an. Wir sagten ja mal, Bildung ist dann erfolgreich wenn sie Menschen berührt. Das scheint auch hier der Fall zu sein. Was besseres kann man sich mit einem Bildungsauftrag nicht vorstellen.

    Danke für die Anregung/Idee mit dem Logo. Ich werde mich die Tage mal drum kümmern und sie als Pool allen zur Verfügung stellen. Dann kann jeder darauf zugreifen ohne immer danach zu fragen, was uns ja auch entlastet.

    Liebe Grüße nach Kiel!

  • KatharinaSt Ich kenne dieses erhebende Gefühl, dass es Menschen gibt die auch so denken ^^

    und stelle mir gleichzeitig die Frage, wie wir es schaffen mehr Menschen den Zugang zu solchen Gedanken zu ermöglichen

    mein Entwicklungspfad: über die Thematik Nachhaltigkeit erkennend, das ist richtig, jedoch nicht die Basis

    Donella H. Meadows Buch "Die Grenzen des Denkens" entdeckt und verstanden das ist die Basis :)

    intensive Literaturstudie "komplexe Systeme" über die Kybernetik kommend, G.Bateson, HvFoerster und viele andere aufgesogen

    Übertragen erster Erkenntnisse in die tägliche Praxis

    Literaturstudie heutiger Wissenschaftler wie Hartmut Rosa, Armin Nassehi, Wolfram Lutterer, Maria Pruckner

    Soziopod entdeckt ;)

  • Hallo! Ich kann mich dem Dank nur anschließen, ich bin erste Ende letzten Jahres auf den Soziopod gestoßen und empfinde ihn als große Bereicherung. Als diplomierte Soziologin, die beruflich (leider) überhaupt nichts mit der Soziologie zu tun hat, habe ich das Thema Soziologie jahrelang gemieden und bin nun durch private Begegnungen wieder insoweit darauf gestoßen worden, dass ich wieder spüre, dass ich mich gerne mit der Soziologie befasse - durch den Soziopod bin ich erstmalig richtig gewillt, mich auch mit philosophischen Themen auseinander zu setzen und merke nun, dass mein Studium doch nicht völlig umsonst war :-)

  • Hallo! Ich kann mich dem Dank nur anschließen, ich bin erste Ende letzten Jahres auf den Soziopod gestoßen und empfinde ihn als große Bereicherung. Als diplomierte Soziologin, die beruflich (leider) überhaupt nichts mit der Soziologie zu tun hat, habe ich das Thema Soziologie jahrelang gemieden und bin nun durch private Begegnungen wieder insoweit darauf gestoßen worden, dass ich wieder spüre, dass ich mich gerne mit der Soziologie befasse - durch den Soziopod bin ich erstmalig richtig gewillt, mich auch mit philosophischen Themen auseinander zu setzen und merke nun, dass mein Studium doch nicht völlig umsonst war :-)

    Wow! Danke dir Stefanie !

  • Auch ich schließe mich meinen Vorrednern gerne an: großartiger Podcast. Sehr schön produziert, interessante Themen, gut aufbereitet. Alles was man braucht. Was mich allerdings interessieren würde: im Jahresrückblick 2018 erzählt Patrick Breitenbach von einem neuen Pult und nennt es dort "Roadcaster". Habe ich mich da verhört? Ich finde nämlich nichts dergleichen im Netz bzw. das was ich finde passt nicht zum Produkt.