Better Call Soziopod #01: Die offene Gesellschaft und ihre Freunde (Live bei detektor.fm)

Das ist die Aufzeichnung unserer ersten Live Call-In-Sendung bei detektor.fm.

Bitte klickt den Sender mal, er verdient viel mehr Aufmerksamkeit.
Danke an die vielen spannenden Fragen und die Anrufer.

Und wenn euch das Ganze gefallen hat, schreibt doch mal an detektor.fm – vielleicht gibt es dann eine neue Sendung zu einem anderen Thema. Wir hätten Bock drauf.

Unterstütze den Soziopod auf http://soziopod.de

4 Comments

  1. Eine wunderbar gelungene Sendung! Danke dafür 🙂 War ziemlich professionell für die erste Call-In Livesendung.

    • Herr Breitenbach Reply

      Vielen Dank! 🙂

      Wir hatten ja auch super Support vom Detektor.fm Team und im Grunde genauso gemütlich wie in unseren Wohnzimmern, also alles sehr entspannt. 🙂

  2. Wieder eine schöne Sendung mit vielen Anregungen , danke euch.
    Beim Thema Menschenrechte zu Beginn kam es mir so vor als würdet ihr “die Menschenrechte” für einzigartig und allgemeingültig befinden bzw. anpreisen. Hier würde ich gerne etwas differenzieren. So gibt es zum einen nicht “die Menschenrechte”, die UN hat diverse Menschenrechtskonventionen verabschiedet die ein Land ratifizieren kann…aber nicht muss, auch müssen nicht alle UN-Konventionen ratifiziert werden, man kann sich herauspicken was man möchte.
    Die UN-Konventionen sind hauptsächlich von Industriestaaten formuliert worden und entsprechen den Technischen-, Infrastrukurellen- und Bildungs-Möglichkeiten eben dieser Staaten.
    Viele Staaten haben daher eigene Menschenrechte formuliert da die UN-Konventionen schlicht nicht umzusetzen sind.
    Der Lieblings-Menschenrechtsverletzer China hat eigene Menschenrechte und hat diese auch gewichtet.
    So stehen in den chinesischen Menschenrechten ebenfalls “Meinungsfreiheit”, “Pressefreiheit” und diverse Individuen-Rechte, allerdings ist die Wasser und Lebensmittelversorgung stärker gewichtet und wird daher zu aller-erst in Arbeit genommen. Selbst Amnesty International hat dieses Modell für sinnvoll erachtet, es geht ihnen natürlich nicht schnell genug, das Prinzip ist aber für gut befunden worden.
    Man könnte sagen “Menschenrechte” sind Meme und unterscheiden sich in den Kulturen teils stark 😉

    Soweit von mir…hatte gerade Birkebihls Chinavortrag nochmal gesehen, daher ist es mir aufgefallen…
    LG
    Pierre

  3. Bisschen langes Intro, und einer von euch (mit helleren Stimmen) atmet wie eine Dampflok wenn man das einmal bemerkt fällt es schwer sich zu konzentrieren. Thematisch und sonstige Ausführung top.

Leave A Reply

Navigate