Soziopod Lernen Lernen Lernen #004 mit Kaija Landsberg über Demokratiebildung und soziale Ungleichheit

Kaija Landsberg ist Geschäftsführerin bei der Hertie Stiftung Deutschland und verantwortet dort den Geschäftsbereich „Demokratie stärken“. Sie hat in München, Granada und an der Berliner Hertie School of Governance mit den Schwerpunkten Menschenrechte, Migration und Management studiert. In ihrer Masterarbeit entwickelte sie zusammen mit ihrem Kommilitonen Michael Okrob das Konzept zu “Teach First Deutschland”, dass seit 2009 herausragende Hochschulabsolventen als Lernverstärker („Fellows”) an Schulen in sozialen Brennpunkten entsendet. Aus den ehemaligen Fellows soll langfristig eine Bildungslobby werden, die exzellente Bildungschancen und den Aufstieg von allen Kindern zum Ziel hat. Von 2014 bis 2017 war sie Geschäftsführerin bei der Kinderhilfsorganisation “Children for a better world”.

Kommentieren
Kommentieren
Kommentieren
Kommentieren

Soziopod Lernen Lernen Lernen #001 mit Lisa Rosa über Schulgeschichte und den Sinn des Lernens

In der ersten Ausgabe von Soziopod Lernen Lernen Lernen spricht Herr Breitenbach mit Lisa Rosa über die Geschichte der Schule, das System Schule, Schlüsselkomptenzen im digitalen Wandel und die drei Ebenen des Lernens.

Lisa Rosa hat Politische Wissenschaften, Geschichte und Musik studiert, war 20 Jahre Vollzeit-Lehrerin an einer Gesamtschule in Westberlin und an einem Hamburger Gymnasium. Seit 2005 arbeitet sie in der Unterrichtsentwicklung im Referat Gesellschaft des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg. Ihre Interessen und Arbeitsgebiete liegen in den Bereichen Digitale Medien und Bildung, Wissensgesellschaft, Politische Bildung, Lerntheorie und Projektdidaktik.


Diskutiere mit uns im Soziopod Forum
Kommentieren
2 Kommentare

Soziopod Live & Analog #008: “Identität & Internet” auf der re:publica 2018 in Berlin

Warum sind Fake-News so populär im Netz vertreten und was hat unsere Identität und unser Wertegerüst damit zu tun? Warum kann man emotionale Debatten (Impfen, Fleischkonsum, Geschlechterfragen) nicht nur mit reinen Fakten klären? Welche Rolle spielen populäre Vorbilder, die sogenannten Influencer? Wie kann das Netz wieder – ganz im Sinne von “Power to the People” – wieder zu einem Instrument der Aufklärung und Machtverteilung werden? Und was würde Karl Popper eigentlich zu all dem sagen?


Diskutiere mit uns im Soziopod Forum
7 Kommentare
14 Kommentare
18 Kommentare
6 Kommentare
6 Kommentare
4 Kommentare
5 Kommentare
2 Kommentare
4 Kommentare
1 Kommentar
1 Kommentar
2 Kommentare
19 Kommentare
11 Kommentare
20 Kommentare
2 Kommentare
2 Kommentare
4 Kommentare
26 Kommentare
Navigate